Sie befinden sich hier:

Gästebuch

Wir freuen uns auf Ihren Gästebucheintrag und auf konstruktive Kritik. Jedoch behalten wir uns die Löschung von Beiträgen vor.

Beitragsnachricht

Sicherheitsabfrage


tommes
Mittwoch, 21. März 2018
@Matthias Böhnki
...danke für die Info. Das das alles nicht einfach wird, ist klar. Aber man muss sich doch weiterentwickeln!?!?!
Ich habe das Gefühl, als wenn wir uns hier im Kreis drehen und nicht so richtig vorwärts kommen.
Siehe separate Skatingstreken, beleuchtete und beschneite Loipen in Tourismusorten, Parkplatz Situation, Werbung und Vermarktung, Loipengebühr usw.....Genug Möglichkeiten bietet unsere schöne Heimat allemal :-)
SKI HEIL
PS: nochmal großes DANKE an alle Protagonisten der Kammloipe für die (fast) vergangene Saison 17/18!!!
Matthias Böhnki
Dienstag, 20. März 2018
@tommes

Da spielt Mehreres eine Rolle. Zum Ersten ist es nicht gewollt, den freien Zugang zu den Loipen durch einen Obulus zu erschweren, hier spielen auch die Mandatsträger aus der regionalen Politik sowohl innerhalb als auch außerhalb des Vereins eine Rolle. Selbst wenn man es wollte, wäre die Durchsetzung eher schwierig, auf der Länge der Kammloipe von Schöneck bis Johannstadt mitsamt der teilweise umfangreichen Ortsloipennetze ist es schlicht nicht zu kontrollieren - wer sollte das dann machen ? Ein weiterer Aspekt ist auch ein juristischer, denn das Wegenetz für die Loipen gehört ja dem Sachsenforst. Wir können also nicht eine Gebühr auf Strecken verlangen, die wir zwar pflegen, die uns aber nicht gehören. Die sauberste Lösung ist aktuell die Gebührenpflicht auf den Parkplätzen. Allerdings sind noch längst nicht alle Parkmöglichkeiten mit Parkautomaten bestückt. Der Ansturm der Skifreunde besonders an den Februarwochenenden bspw. im Bereich Carlsfeld/Weitersglashütte hat gezeigt, wieviel Potential da noch läge, da betrug der Anstrum an Autos locker das Doppelte oder Dreifache, was die gebührenpflichtigen Parkplätze fassen könnten. Allerdings landen diese Einnahmen erst einmal in den Kassen der beteiligten Gemeinden. Das ist dann der nächste Kampf.............
tommes
Dienstag, 20. März 2018
Hallo Herr Böhnki,
eine Frage an Sie als Mitglied des Kammloipenverein:
warum führen wir/sie nicht eine Nutzungsgebühr für die Loipen ein?
Wir schwärmen alle von den bayrischen Loipenverhältnissen und wollen aber hierzulande nix dazu beitragen!
Es sollte doch jeder bereit sein, für die Ausübung seines Hobbys ein paar Euro zu investieren. Die LL-Ausrüstung kostet genügend, Alpin-Ski fahren kostet Geld, Sport im Verein kostet Geld, der Besuch von Sportveranstaltungen kostet (teilw. viel) Geld...
Aber beim Langlauf im Osten ist alles kostenlos.
Das mit dem eingenommenen Geld dann die vielen Ehrenamtlichen eine entsprechende Vergütung bekommen, dass das Streckennetz weiter optimiert und beworben werden könnte...ALLES ein positiver Nebeneffekt!
Warum geht das in anderen Gebieten Deutschlands...aber nicht bei uns?!?!?

Matthias Böhnki
Montag, 19. März 2018
Sehr geehrter Herr Fehr,

ganz so, wie der Administrator sehe ich die Sache nicht.
Es sollte jedem klar sein, daß der Loipendienst im Ehrenamt von den Vereinen in deren Freizeit unentgeldlich durchgeführt wird. Wenn das Streckennetz zwischen Johanngeorgenstadt und Mühlleithen komplett neu gespurt werden muß, kommen bspw. im Streckenabschnitt Carlsfeld rund 25km Loipen zusammen. Bei dem Tempo eines Loipenziehers braucht es halt seine Zeit und Weitersglashütte ist sowohl vom Startpunkt Carlsfeld als auch Johanngeorgenstadt am weitesten entfernt. Das die Meldung über die frisch gespurten Strecken gleich frühs um kurz nach 8.00Uhr erscheint ist vielleicht auch dem Umstand geschuldet, daß diejenigen, die die Meldung auf die Webseiten stellen um diese Zeit noch kurz am Rechner sitzen, ehe sie später ( im Ehrenamt ) für gute Loipen und Pisten sorgen. Um 12 Uhr waren die Strecken in einem hervorragendem Zustand. Wer es gerne etwas zeitiger haben möchte, dem sei es frei gestellt, sich helfend zur Verfügung zu stellen. Oder die finanzielle Basis des Kammloipenvereins durch eine Spende zu stärken.
Bayerische Loipengebiete haben zum Teil übrigens Loipenbenutzungsgebühren eingeführt - da kann man dann bestimmt schon um 7.00Uhr auf die Loipe - könnte man ja mal darüber nachdenken...........

Matthias Böhnki
Mitglied Kammloipenverein
Jeff
Montag, 19. März 2018
Schinn Dank für die Supersaison mit Toploipen!

Gruß aus Zwota
 
Powered by Phoca Guestbook