Sie befinden sich hier:

Gästebuch

Wir freuen uns auf Ihren Gästebucheintrag und auf konstruktive Kritik. Jedoch behalten wir uns die Löschung von Beiträgen vor.

Beitragsnachricht

Sicherheitsabfrage


Thomas Seidel
Mittwoch, 18. Januar 2017

Kammloipe komplett – Kammskitouren Nr. 1+2 (s. Seite Kammskitouren) am Stück


- Start 16.01.2017, 7:19 Uhr Oberer Bhf, Vogtland-Bahn Ri. Sokolov; EgroNet-Ticket: 18€ (für 1 Person gesamte Strecke)


- Ankunft Schöneck (Ferienpark) 8:23 Uhr


- von da Richtung Kreisverkehr laufen, unmittelbar dort Einstieg in die Kammloipe


- super: die Loipe war um diese Zeit frisch gespurt, ich bin der Erste und genieße die frischen Spuren und das tolle Wetter (leichter Schneefall, Pulverschnee, herrlicher Winterwald)


- gegen 10:00 Uhr erreiche ich den Kielfloßgraben, der Parkplatz wird gerade geräumt


- Vorsicht: man muß die Straße überqueren; dort sind 100km/h erlaubt, leider gibt es dort kein Schild zur Temporeduzierung


- weiter nach Überquerung des Parkplatzes folgt ein langgezogener Anstieg (breite Freistiltrasse) hinauf zur ”Sonnenterrasse” (Notfallstation, perfekte Infotafel)


- es fehlt zwar die Sonne, aber für eine kleine Tee-Pause ist der Platz ideal -unterwegs mehrere private Hinweissschilder zum Imbiß Panoramablick (”Skihütte”)


- leider: Imbiß geschlossen, keine Öffnungszeiten sichtbar


- da das Wetter recht trüb ist, lohnt der Aufstieg zum Panoramablick nicht (auf neuer Loipentafel ist aber ein Foto der grandiosen Aussicht zu sehen)


- nach ca 1km erfolgt der ausgeschilderte und gespurte Abzweig zum weltberühmten Topasfelsen Schneckenstein


- danach etwas steilerer Anstieg zu den Kielpingen (910m) und weiter mit schönen Abfahrten über Winselburg erreiche ich Mühlleithen gegen 11:15 Uhr


- die ”Skihütte” am Loipenhaus liegt genau auf dem Parkplatz (kurze Abfahrt, vor der Brücke rechts abbiegen, ca. 100m)


- zum Glück gibt es hier verläßliche Öffnungszeiten (tgl. 9:00 -17:00 Uhr)


- lecker: hausgebackener Kuchen, Kaffee, Tee, umfangreiches Imbißangebot


- nach einer kurzen Verschnaufpause geht es zurück in die Loipe, über Brücke (B283) in Richtung Carlsfeld


- nach einigen sanfteren Aufstiegen und kleineren Abfahrten erfolgt die erste rasante Abfahrt (III), danach geht es wieder steilauf zum Sattel Rammelsberg (935 m, Schutzhütte, Infotafel)


- nun auf der Kammhochfläche wechseln sich kleinere Anstiege, Abfahrten und Flachstrecken ab, die Loipe ist auch hier perfekt gespurt (höchster Punkt Galgenhöhe: 958m)


- die Anschlußloipen nach Carlsfeld sind ebenfalls gespurt -vor Weitersglashütte: lange schöne Abfahrt (II), auch dort Einkehrmöglichkeit


- ab Weitersglashütte: leider Tiefschnee (nicht gespurt), weiter in Touristenspuren


- nach einem kurzen Aufstieg und einer längeren Flachstrecke bietet sich, bei guter Sicht, nach links ein Blick zum Auersberg


- die lange Abfahrt vor Johanngeorgenstadt, die man sonst in einer passablen Geschwindigkeit absolvieren kann, fordert nochmals kräftige Armarbeit wegen Tiefschnee


- am Loipenparkplatz ”Neustadt” war diese fantastische Tour beendet vorbei am Rewe-Markt über die Hauptstraße nach ca 300 m befindet sich die Bushaltestelle ”Busplatz”


- von dort gelangt man schnell zum Bahnhof (Ankunftszeiten Bus und Abfahrt Bahn sind abgestimmt)


- Abfahrt Bus: 15:05 Uhr, Abfahrt Erzgebirgsbahn: 15:29 Uhr, Abfahrt Zwickau (Vogtlandbahn) 16:47 Uhr, Ankunft Plauen 17:29 Uhr


- alles klappt perfekt, Bus und Bahn sind pünktlich


 


Fazit:


- diese Kammloipentour ist auf jeden Fall empfehlenswert, erfordert aber etwas Kondition


- hervorragende Bahnverbindungen auch aus Richtung Zwickau/Chemnitz/Leipzig/Hof


- leider an diesem Tag etwas getrübt durch schlechte Loipenverhältnisse ab Weitersglashütte, damit keine gute Werbung für diese herrliche Wintersportregion einschließlich dieser beliebten Fernloipe.


 


Mit besten Grüßen Thomas Seidel, Plauen

Götzel Gunnar
Montag, 16. Januar 2017
Ein Traum in weis! Wer jetzt nicht kurz entschlossen Urlaub nimmt und mit den Skiern durch eine verzauberte Winterlandschaft zieht, verpasst was. Herzlichen Dank allen, die trotz ständiger Scheefälle die Kammloipe täglich auffahren und pflelgen. Ihr und der Winter seid super!
Sorger, Heike
Sonntag, 15. Januar 2017
Haben heute eine himmlische Runde von Kottenheide zum Schneckenstein unternommen. Großartig! Unnner Natur isssss so scheee.
Dr Michel
Donnerstag, 12. Januar 2017
Seit Jahresanfang ist nun die Kammloipe endlich nutzbar und mittlerweile auch auf Grund der gefallenen Schneemengen täglich gespurt. Danke für diese Arbeit bei Wind und Wetter - im wahrsten Sinne des Wortes.Ich profitiere - wie so viele - fast täglich davon, und wenn ich nur mal zum Feierabend ne Runde drehe. Es macht einfach Spaß, sich in der Natur zu bewegen und die frische Luft auf 800 - 950m zu genießen. Bleibt alle gesund!
Holzhäuser, Thomas
Donnerstag, 12. Januar 2017
Heute haben wir uns oberhalb der Talsperre Muldenberg auf dem Parkplatz getroffen, wir hatten eine herrliche Tour bis Mühlleiten und noch ein wenig weiter. Vielen Dank für Ihre netten Tipps und die schöne Internetseite. Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit die beiden Berliner!
 
Powered by Phoca Guestbook
Skiclub
Get Adobe Flash player